Freitag, 30. Mai 2008

Aktion gestartet




Sie stehen und das ist gut so: Seit Freitagmorgen klären zwei Container über die jüdische Geschichte des Kiezes und Rechtsextremismus auf. Berliner Zeitung, Frankfurter Rundschau, Neues Deutschland, Welt, Berliner Kurier, taz, junge Welt, ZEIT, Jüdische Allgemeine, Berliner Morgenpost und Focus haben bereits über die Aktion berichtet.

Doch die Aktion ist weiter auf Ihre Hilfe angewiesen: Unterstützen Sie den kreativen Protest mit einer kleinen Spende:


Spendenkonto: Amadeu Antonio Stiftung Stichwort “Thor Steinar” Deutsche Bank Bensheim Konto: 030331330 BLZ: 509 700 04



(Auf Wunsch werden steuerabzugsfähige Spendenquittung erstellt)
Herzlichen Dank!

Samstag, 24. Mai 2008

Einladung zu unserem Straßenfest

Am Samstag, den 31.05 werden wir unsere Protestcontainer den Menschen in unserer Stadt vorstellen. Dazu gibt es ab 14 h ein Straßenfest mit Musik. Wir freuen uns auf euch!

Sonntag, 18. Mai 2008

!Spenden!










Die Anwohner-Initiative wird demnächst in der Rosa-Luxemburg-Strasse mit Containern, die als Forum dienen sollen, gegen rechte Umtriebe im Scheunenviertel protestieren.

Wir wollen drei Dinge erreichen:

1) Wir wollen über die Vergangenheit unseres Kiezes aufklären. Wir wollen zeigen, wie Menschen in der Zeit des Nationalsozialismus wegen ihres Glaubens, ihrer politischen Orientierung oder einfach deshalb, weil sie nicht in das Weltbild der Nazis passten, zuerst ausgegrenzt und später ermordet wurden.

2) Wir wollen darüber aufklären, wie heutige Nazis neue Strategien entwickeln, um sich in der Mitte unserer Gesellschaft einzunisten. Wir wollen neue rechte Kleidungscodes und die Schauplätze des modernen Rechtsextremismus entlarven, um sie so erfolgreich zu bekämpfen

3) Wir wollen allen Anwohner ein Forum bieten, auf dem sie ihren Protest gegen rechtsextreme Umtriebe in ihrer Nachbarschaft Ausdruck verleihen können.

Für die Finanzierung dieses Projektes bitten wir Sie um Spenden, näheres finden Sie auf der Homepage der Amadeu-Antonio-Stiftung: Hier

Freitag, 16. Mai 2008

Blümchenshorts des Bösen

Ausgrechnet die taz: dort diskreditiert Burkhard Schröder Protest gegen die Marke: Hier

Die netten Nazis

Rechtsextreme sehen nicht immer so aus, wie man sie sich vorstellt. Sie sind auch nicht immer so dumpf, wie man sie gerne hätte. Einige von ihnen studieren sogar. Thor Steinar tragen sie auch: Hier